beauty
Kommentare 1

Strahlend schöne Haut im Alter/ Mikrodermabrasion

 

Es ist nie zu spät die Haut zu pflegen, auf jeden Fall besser, als nie damit anzufangen!

Die Haut verändert sich mit zunehmendem Alter. Sie wird trockener, dünner, matter verliert an Geschmeidigkeit und regeneriert sich langsamer. Falten, große Poren und Aknenarben bestimmen oft das Hautbild.

Hormone wie Antibabypille, Schwangerschaft und Wechseljahre, sowie nicht ausreichender

Sonnenschutz begünstigen Pigmentflecken. Besonders Gesicht, Hals, Dekolleté, und der Handrücken sind vorwiegend betroffen. Warum? Das sind die Stellen, die vorwiegend ungeschützt den UV-Strahlen ausgesetzt sind.
In unserer Generation galt Lichtschutzfaktor 10, schon als Sunblocker. Die Haut wurde, wennüberhaupt mit Lichtschutzfaktor 2 oder 4 geschützt. Heute wissen wir es besser. Ich erinnere mich an Urlaube meiner Kindheit, in den 70ern im heutigen Kroatien! Die Damen am Strand verwendeten teilweise Melkfett um noch schneller zu bräunen. Die gehören jetzt zur 70+ Generation. Darum ist die Aussage 50+ ist das neue 30+ durchaus nachvollziehbar.

Die Werbung suggeriert uns mit Hilfe von Cremes unsere Hautprobleme zu bekämpfen, das mag in jungen Jahren noch funktionieren, denn Pflege braucht jede Haut. Die Altershaut ist aber nicht mehr so aufnahmefähig, Cremes erreichen nur die obere Hautschicht. Die Falten liegen aber tiefer. Statt in hochpreisige Cremes zu investieren, lieber einen guten Hautarzt aufsuchen, im besten Fall einen Facharzt für Ästhetische Chirurgie und sich dann beraten lassen.

Ich habe mich wegen meiner Aknenarben, 2009 für Mikrodermabrasion entschieden und es hat mich überzeugt! Nicht nur die Aknenarben, sogar meine Augenfältchen waren verschwunden. Ein positiver Nebeneffekt. Damals noch recht neu am Markt, bis heute leider kaum bekannt.

Mikrodermabrasion ist die Bezeichnung für eine sanfte Form der Hautabschleifung. Es sind einige Behandlungen, inkl. Vorbereitung der Haut je nach individuellem Bedarf erforderlich. Ganz wichtig, den Arzt entscheiden lassen. Die Ergebnisse: Aknenarben, Falten, große Poren, Pigmentflecken, werden gemildert und verschwinden je nach Intensität sogar ganz. Abgestorbene Zellen werden entfernt, die behandelte Haut wird besser durchblutet.

Die Nährstoffversorgung wird verbessert, Kollagen wird aktiviert auch von innen, dadurch ist die Haut straffer und elastischer, wirkt verfeinert, jünger und frischer. Wirkstoffe können danach besser aufgenommen werden, da die tiefere Schicht der Haut erreicht wird. Auch am Körper kann Mikrodermabrasion eingesetzt werden, z.B. bei Dehnungsstreifen.

Die Indikationsstellung sollte durch einen Facharzt erfolgen, und die Durchführung durch eine Fachkosmetikerin!

Je früher mit der Behandlung begonnen wird, umso günstiger wird es auf lange Sicht! Auch hier ist es nie zu spät!

Gerne empfehle ich euch das Facharztzentrum meines Vertrauens!

Demnächst werde ich wieder eine Behandlung durchführen lassen und zeige euch die Vorher- Nachher-Fotos!

 

 

 

1 Kommentare

  1. Hi,
    Fruchtsäure ist eine tolle Alternative zur Abrasion! Man kann die Konzentration nach Bedarf variieren (bis 70%).
    Sanfte Säuren können sogar zu Hause gemacht werden, bei Steigerung aber bitte zur Kosmetikerin oder Dermatologen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.